Leasing


Vorteile Arbeitnehmer

  • Frisch zum Arbeitsplatz - mit dem E-Bike sogar unverschwitzt
  • Entspannte Mobilität, kein Stress, kein Stau, keine Parkplatz suche
  • Gut für die Umwelt
  • Durch Steuerersparnis bares Geld sparen
  • Attraktive Leasingraten
  • Unbegrenzte Nutzung privat und beruflich
  • Die Anschaffungskosten entfallen
  • Steuerlich begünstigter Rundumschutz
  • Mobilitätsgarantie
  • Freie Wahl Ihres Wunsch-Bikes inklusive Zubehör beim Fachhändler
  • Einfache Abwicklung über den Fachhändler

Vorteile Arbeitgeber

  • Dienst-Bike für alle Mitarbeiter möglich - im Gegensatz zum Dienstwagen
  • Förderung von Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter
  • Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen
  • Schaffung eines innovativen Unternehmensimages
  • Aktiver Beitrag zur Gesundheitsförderung
  • Kostenersparnis (Anschaffung, Unterhalt, Parkplatz)
  • Reduzierte Sozialabgaben
  • Einfache Abwicklung über den Fachhändler


Wie funktioniert Dienstrad-Leasing?

Durch den Erlass der Finanzbehörden der Länder vom 23. November 2012 kann die 0,25%-Regelung, die vorher nur Dienstwagen vorbehalten war, auch für Diensträder angewendet werden und gilt auch für das E-Bike Leasing.

Das bedeutet: Unternehmen können Arbeitnehmern maßgeschneiderte Mobilitätslösungen anbieten und gleichzeitig von den neuen Regelungen zu Fahrrädern, Pedelecs bzw. S-Pedelecs im Rahmen des Gehaltsumwandlungsmodells (geldwerter Vorteil) profitieren. Dabei werden die vom Arbeitgeber erworbenen/geleasten Modelle den Mitarbeitern zur Verfügung gestellt, die die monatlichen Raten aus ihrem Bruttogehalt finanzieren. Der finanzielle Vorteil gegenüber dem Privatkauf macht das Fahrrad-Leasing zu einer attraktiven Möglichkeit. Denn ein Arbeitnehmer kann beim Bike-Leasing bzw. E-Bike-Leasing im Vergleich zum herkömmlichen Kauf durchschnittlich 36% der Anschaffungskosten sparen.



Ablauf des Leasing für Arbeitnehmer

  Sie kennen Ihren Ansprechpartner im Unternehmen für das Dienstradleasing

 

1. Schritt

Sie einigen sich mit Ihrem Unternehmen, dass Sie am Dienstradleasing teilnehmen dürfen.

  

2. Schritt

Sie bitten Ihren Arbeitgeber, die Bonitätserklärung auszufüllen, denn Ihr Arbeitgeber ist der Leasingnehmer. Damit Sie alles selbstständig mit Ihrem Händler abwickeln können, bitten Sie Ihren Arbeitgeber noch um eine Vollmacht.

Hier können Sie die Bonitätserklärung einschließlich der Vollmacht runterladen. Am besten bringen Sie diese dann gleich zum Händler mit.

Download Bonitätserklärung einschließlich Vollmacht

Muster-Zusatzvereinbarung zum Arbeitsvertrag

   

3. Schritt

Sie gehen zum Fachhändler und suchen sich Ihr Dienstfahrrad aus und wenn Sie wollen auch noch praktisches Zubehör wie ein Helm oder ein Schloss. Ihr Händler stellt anhand Ihrer Dokumente vor Ort online die Bonitätsanfrage. Nur 1 -2 Minuten später erhält Ihr Händler bereits die Antwort. Und nicht nur das: Wenn alles auf Grün steht, ist der Leasingvertrag als online Antwort angehängt. Sie brauchen ihn nur zu unterschreiben, denn Sie haben ja von Ihrem Unternehmen die Vollmacht erhalten.

 

4. Schritt

Ihr Händler händigt Ihnen umgehend Ihr Fahrrad aus. Alles in einem Rutsch und in wenigen Minuten erledigt. So einfach geht das.

  

5. Schritt

Der Original-Leasingvertrag wird vom Fachhändler verschickt. Die Kopie des Leasingvertrages geben Sie bei Ihrem Arbeitgeber ab.


Mit diesen Leasinggesellschaften arbeiten wir zusammen: